Zum Hauptinhalt springen

Blog

Landschaften im Reiseaquarell

mit Jens Hübner vom 21. bis 22. August 2018

Dieses Jahr hat es der Wettergott besonders gut mit uns gemeint: Neben hervorragenden Dozenten und strahlend gut gelaunten Kursteilnehmern sorgte jedes Mal gnadenlos gutes Wetter für perfekte Rahmenbedingungen.

Der erste Tag dieses Hübner-Kurses stand neben einer kurzen Einführung ganz im Zeichen der „Feldforschung“: Materialsammlung in Form von schnellen Skizzen im Reiseskizzenbuch aus der Burgumgebung – Erlenhofcafe und –scheune, Blick über die Burgmauer nach Herstelle und Würgassen und – nach einer beschaulichen Weserüberquerung mit der historischen Gierseilfähre – Blick aus Würgassen auf die Burg. Im Malsaal blieb danach noch Zeit, die Skizzen im Skizzenbuch farblich umzusetzen.

Am zweiten Tag wurde die bereits angerissene Methodik des Reiseaquarellierens im kühlen Burginneren vertieft. Dazu gab es Specials wie die verschiedenen Formen der Perspektive – Farb- und Luftperspektive, Struktur und Detail im Vordergrund, und Lichtverhältnisse -, die Darstellung von Morgendunst, Nebel, Reflexionen im Wasser oder auf nassem, glänzenden Untergrund und vieles mehr, die Jens nicht nur für jeden verständlich erklärte, sondern auch sofort auch anschaulich in die Tat umsetzte.

Mit diesem neuen Wissen konnten alle darangehen, ihre am Vortag erstellen Skizzen auf Aquarellpapier in Szene zu setzen.

Gemeinsam im Wintergarten eingenommene Mahlzeiten und, am zweiten Tag, eine spannende Führung unter Leitung des burggeschichtsbewanderten Burgherrn, die ihren Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Burgturm fand, rundeten den Kurs ab.

Fazit: Gib mir mehr davon!

Zurück