Zum Hauptinhalt springen

Impressionen

Von der Skizze zum Bild – Mit Acrylfarben malen und skizzieren

mit Dietmar Stiller vom 26.-27. Mai 2018

Wer einen Kurs mit Dietmar Stiller bucht, der hat das Lachen auf seiner Seite: Dietmar ist ein Garant für gute Laune, kameradschaftliches Miteinander und unverkrampftes und spaßvolles Arbeiten. Doch bei allem Spaß kommt auch das Inhaltliche nicht zu kurz: Dass er auch noch meisterhaft Stift und Pinsel zu schwingen vermag und komplexe Sachverhalte wie z.B. Mehrpunktperspektive wie nebenbei in einfach nachvollziehbare Schritte runterbricht – davon kann sich jeder Kursteilnehmer überzeugen.

Grundlage für die späteren Acrylbilder stellen die vorbereitenden schnellen Skizzen dar, manchmal noch in einer Vorstufe im Thumbnailformat erstellt. Selbstgemachte Motivfinder, zwei Stück Zollstock als einfacher Winkelmesser oder ein wasservermalbarer Graphitstift, den man mit einem Wassertankpinsel anlösen und somit die Licht- und Schattenverhältnisse direkt in der Skizze anlegen kann, gehören zu den kleinen, aber wirkungsvollen Tipps und Tricks für eine gelungene Skizze.

Die Skizzen, die wir am Samstag und am Sonntagvormittag – auf dem Burggelände, am Bauernhofcafé Erlenhof, am Krukenburgcafé und der Schäfers Scheune fleißig erstellten, wurden im letzten Teil des Workshops auf Acrylpapier farblich in Szene gesetzt.

Einmal den gesamten Prozess zu durchleben - von der Motivsuche über den ersten Thumbnail und die ausgearbeitete Skizze bis schließlich hin zum fertigen Bild -, ist eine künstlerisch lohnenswerte Erfahrung, die jeden, der sonst nur nach fertigen Bildvorlagen arbeitet, ein ganzes Stück nach vorne bringt.

Und ja, um wieder am Beginn dieses Rückblicks anzuknüpfen, neben all der intensiven Arbeit kamen auch die Bauch- und Backenmuskeln kräftig zum Einsatz: lachend und kauend während der verschiedenen gemeinsamen Mahlzeiten.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Zurück