Logo der Burg Herstelle

Das Kasseler Herrenkonfekt mit Lebkuchenfüllung

am 10.12.2022Einlass 19:00, Beginn des Programms 19:30 Uhr
Buchen

Den Weihnachtsbaum schlagen, die Gans tranchieren, eine Feuerzangenbowle bereiten und dann ein gepflegtes Glas Cognac unter dem Weihnachtsbaum – so stellt Mann sich Weihnachten vor!

Die beiden Mitarbeiter des Kasseler Herrenkonfekts liefern als große Weihnachtsfans musikalische Einblicke in die „herrliche“ Seite der Weihnacht.

Wenn Urban Beyer als swingender Jazzer und Florian Brauer als seriöser Oratoriensänger zusammenarbeiten, liegt es nahe, dass die bekannten Klassiker der Weihnachtlichen Musik auch von den ungewöhnlichsten Seiten betrachtet werden. Dabei klimpern und trompeten sich die beiden in gewohnt amüsanter Weise durch die Palette der populären Festtagsmusik – von „Oh Tannenbaum“ bis „Last Christmas“.

Für Getränke – mit und ohne Umdrehungen – ist gesorgt.

Es gelten die zum Veranstaltungszeitpunkt aktuellen Coronaregeln.

Die Herren:

Florian Brauer

...machte seine ersten musikalischen Erfahrungen in der Kantorei der Stadtkirche Bad Hersfeld. Er studierte Schulmusik an der Gesamthochschule in Kassel mit Hauptfach Gesang. Nach dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien folgte ein Gesangstudium an der Hochschule für Musik Carl-Maria-Von-Weber in Dresden. 1998 führte er - wieder in Kassel -  sein Gesangstudium an der Musikakademie fort und absolvierte gleichzeitig sein 2.Staatsexamen als Lehrer.


Neben der regen Tätigkeit im kirchenmusikalischen Bereich wirkte Florian Brauer auch an verschiedenen klassischen und zeitgenössischen Opernprojekten mit.
In der Spielzeit 2000 bis 2003 war er als Erich Collin in der Produktion des Staatstheaters Kassel Comedian Harmonists zu sehen, außerdem in der Rolle des Richard im Schwarzwaldmädel von Leon Jessel.


Ein weiterer musikalischer Schwerpunkt Florian Brauers ist der Liedgesang: die schöne Müllerin, Winterreise, Schwanengesang (Schubert), Dichterliebe, Liederkreis von Eichendorff (Schumann), Vater unser (Cornelius), Hölderlin-Fragmente (Rihm) gehören zu seinem Repertoire. Neben dem Kasseler Herrenkonfekt tritt er in seinem Solo-Musikkabarett als Musikpaparazzo auf.
Urban Beyer

...ist seit seinem 5. Lebensjahr erklärter Louis Armstrong-Fan. Mit 6 Jahren fing er an, Klavier zu spielen, mit 12 kam die Trompete dazu. Das erste Engagement mit dem eigenen Piano-Trio hatte er kurz vor seinem 17. Geburtstag.


Während des Musikstudiums in Kassel war er Trompeter der Wiesbadener „Hot Hessen Dixi Dogs“, Pianist der Uni Big Band, spielte mit dem Trio von Dirk Raufeisen und gründete seine eigene Swingband „Groove Juice“ und „La Esencia“, eine Salsa-Formation.


Trotz zahlreicher Engagements in verschiedenen Theatern, der Gründung seines moderneren Piano-Trios „FN22“, Mitwirken bei der Hannoveraner Salsa-Band „Havana“ und einer Welttournee mit „Señor Coconut y su conjunto“ hat er seiner musikalischen Heimat, dem swingenden Jazz, nie den Rücken gekehrt.
So spielt er heute mit dem Hannoveraner „Knut Richter Swingtett“, den Kasseler „Urban Swing Workers“, nach wie vor – seit 1996 – bei „Groove Juice“, der neuesten Formation "Urban & HIs Gentle Strings" und natürlich immer wieder solistisch als Pianist und Sänger.
Kosten: 20 € - Kartenvorverkauf in Beverungen bei der Ringelblume, bei City Kauf (Direktverkauf) und Burg Herstelle (sekretariat@burgherstelle.de / mit Vorabüberweisung) Abendkasse 23 €
Buchen